Pädagogische Schwerpunkte

Eltern von Kindern mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben in Hamburg das Wahlrecht zwischen unterschiedlichen Lernorten.

So können sie sich neben der inklusiven Förderung in einer allgemeinen Schule auch für den Bildungsteil eines ReBBZ, z.B. für die Robert-Koch-Schule entscheiden (§12 HmbSG).

In der Robert-Koch-Schule werden Kinder mit einem sonderpädagogischen Förderbedarf in den Bereichen Lernen, Sprache und/oder emotionale und soziale Entwicklung unterrichtet. Diese Kinder können nur mit umfassender sonderpädagogischer Unterstützung in kleinen Klassen ihr Leistungspotential entfalten und so zu anerkannten schulischen Abschlüssen geführt werden.

Um festzustellen, ob ein solcher sonderpädagogischer Förderbedarf vorliegt, wird auf Antrag der Sorgeberechtigten eine ausführliche Diagnostik durchgeführt und ein sonderpädagogisches Gutachten erstellt.

Interessierte Sorgeberechtigte können sich jederzeit über unser Schulbüro oder mit dem Kontaktformular an uns wenden und einen Termin vereinbaren.

Neu: Seit dem Schuljahr 2014/15 gibt es an unserer Schule erstmals auch eine Klasse 1/2.